Es gibt Leben mit HIV

aussehen! Es gibt ein Leben mit HIV

Wie „Elite-Controller den genetischen Schlüssel zu HIV aufdecken und eine Heilung herbeiführen können!

Es ist nur die grafische Reproduktion menschlicher Zellen. Von den ersten Tagen meiner HIV-Infektion an habe ich von diesen Elite-Controllern gehört, und ich sehe ihre dendritischen Zellen als einen Trabanten, der von "El Dorado" träumt. Es wird, mein Gott, sein, dass selbst ich, der zum größten Teil nicht an Heilung denkt (ich befürchte, dass Heilung mich zu einem Prozess des Identitätsverlusts führen wird), eines Tages das erfreuliche Glück haben wird, Hand "die AIDS-Heilung? Ich hoffe es Und ich fürchte nicht. Die periphere Neuropathie hat Verwüstungen angerichtet und war sehr effektiv, um sie zu befürchten, was ich für das Schlimmste befürchten muss, was nicht der Tod ist, sondern die buchstäbliche Entmündigung selbst für diese Arbeit, die ich grundsätzlich aus Liebe mache ... werde ich Bedingungen haben? Wird es Wird es Es wird ....

Es ist eine Frage, die mit vielen Rätseln und Hoffnungen verbunden ist: Warum werden manche Menschen mit HIV nie krank?

Die am Donnerstag in der medizinischen Fachzeitschrift PLOS Pathogen veröffentlichten Forschungsergebnisse bieten weitere Hinweise, um sich dem Rätsel anzuschließen, das eines Tages zu einer Antwort führen könnte - und sogar zu einer Heilung oder einem AIDS-Impfstoff.

Wissenschaftler des Massachusetts General Hospital und des Ragon Institute untersuchten, was passiert, wenn HIV die dendritischen Zellen von Menschen mit HIV infiziert und deren Infektionen niemals fortschreiten und niemals krank werden. Diese Leute sind als "Elite-Controller" bekannt.

Untersuchungen zeigen, dass insbesondere dendritische Zellen eine Schlüsselrolle beim Aufbau einer erfolgreichen Immunantwort auf HIV spielen.

Ich stelle mir dendritische Zellen als Computerhardware für den Körper vor - sie gehören bei jedem zum Standard. Stellen Sie sich T-Zellen ebenfalls als Software vor, die auf jedem von uns installiert ist und Viren abtötet. Ohne ordnungsgemäße Funktion der Hardware (dendritische Zellen) kann die Software (T-Zellen) nicht ordnungsgemäß geladen werden und funktionieren.

Dendritische Zellen "rennen" zum Infektionsort. Sie patrouillieren unseren Körper wie eine Polizei gegen Infektionen. Wenn es Probleme an der Stelle gibt, dringen sie ein und geben Informationen über die Infektion an die T-Zellen (CD4) weiter, von denen wir oft denken, dass sie die Zellen sind, die die schwierigste Aufgabe erfüllen: die Krankheit zu stoppen.

Sie fanden heraus, dass dendritische Zellen für die meisten Menschen die Fähigkeit haben, die HIV-Infektion sofort zu blockieren und aufrechtzuerhalten, ohne sich reproduzieren zu können. Das mag nach guten Nachrichten klingen, aber in Wirklichkeit haben dendritische Zellen ihre Arbeit wirklich erledigt, wenn dies der Fall ist. Dabei exprimieren die dendritischen Zellen Proteine, die notwendig sind, damit letztendlich ein Licht für die T-Zellen oder CD 8 "Killer" und CD4 "Helfer" scheint, die Zellen, die dann nach dem Virus kommen . Dendritische Zellen töten das Virus nicht vollständig ab, so dass es weiterhin die Informationen verbreitet und im gesamten Körper repliziert, die erforderlich sind, um die Infektion zu beseitigen oder zumindest unter Kontrolle zu halten, was in den meisten Fällen nicht der Fall ist durch das Immunsystem.

Elite-Kontroll-dendritische Zellen sind jedoch in der Lage, das Virus tatsächlich zu stoppen, da ihnen ein bestimmtes Protein namens SAMDH1 fehlt, das anfänglich die Funktion haben würde, die Virusreplikation zu blockieren. Auf diese Weise können dendritische Zellen den Invasionsalarm auslösen, sich durch ein Protein namens cGAS ausdrücken und T-Zellen alarmieren, damit sie HIV als gegenwärtigen Eindringling erkennen und eine Immunantwort auslösen können. mächtig.

„Wir konzentrieren uns jetzt darauf, alle Komponenten zu verstehen, die erforderlich sind, um die Aktivierung dendritischer Zellen während einer HIV-Infektion auszulösen. Dies kann dazu beitragen, dass elitäre drogenunabhängige Controller eine Reaktion auslösen - die Remission von HIV in einer Population eine größere Anzahl von Patienten “, erklärte Dr. Xu Yu. Yu ist Associate Professor für Medizin an der Harvard Medical School.

Das Ragon Institute besteht aus Wissenschaftlern, die am Massachusetts General Hospital, MIT und Harvard ausgebildet wurden.

Um die Pressemitteilung des Massachusetts General Hospital über die Forschung zu lesen,  Klicke hier. Um die wahre wissenschaftliche Rolle zu untersuchen, Klicke hier.

Von: David Heitz

11. Juni 2015

Übersetzt von Cláudio Santos de Souza aus dem Original in:

 WIE „ELITE CONTROLLERS“ DEN GENETISCHEN SCHLÜSSEL FÜR EINE HIV-HEILUNG HALTEN KÖNNEN auf 14 Juli 2015

Diese Site verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Feedbackdaten verarbeitet werden.

Sprich mit Cláudio Souza