Es gibt Leben mit HIV

Der Wechsel von Tenofovir DF zu TAF verbessert die Gesundheit von Knochen und Nieren

Der Ersatz von Tenofovir DF gegen TAF verbessert die Gesundheit von Knochen und Nieren

S Die Substitution von TAF durch Tenofovir DF leidet beispielsweise stark unter…. AF * da do Dente ”: Der gesamten wissenschaftlichen Gemeinschaft ist bekannt, dass der Wechsel von Tenofovir DF zu TAF für die Gesundheit von Nieren und Knochen viel besser ist. Sie sind, ohne den Wurmclub beleidigen zu wollen, eine große Herde Würmer

Tenofovir DF Ersatz für TAF ist wissenschaftlich nachgewiesen, um die Lebensqualität zu verbessern, indem Knochenschwund und Komplikationen mit den Nieren verringert werden

 

Tauschen Sie Tenofovir DF gegen TAF aus: Veröffentlicht: 26. Februar 2018

 

Menschen mit HIV, die die alte Tenofovirdisoproxilfumarat ™ (TDF) -Formulierung von Tenofovir ™ Alafenamid ™ (TAF) binden, waren effizienter bei der Aufrechterhaltung der Unterdrückung der Viruslast und zeigte Verbesserungen sowohl der Knochendichte als auch der Nierenfunktion, basierend auf ihren Biomarkern, gemäß den in der ASM Microbe-Konferenz 2016 letzten Monat in Boston.

Gilead Sciences ”Inhaber der Marke Tenofovirdisoproxilfumarat ™ (Markenname) Viread ™ und eine Komponente von  Complera Atripla und Truvada Co-Formulierungen und Stribild ) ist eines der am häufigsten verwendeten antiretroviralen Arzneimittel in antiretroviralen Therapien (ART) und gilt allgemein als sicher und gut verträglich. Es kann jedoch kurz nach Beginn der Behandlung zu Knochenschwund führen und bei empfindlichen Personen zu Nierenproblemen führen.

Wechsel von Tenofovir DF zu TAF: Der Wirkstoff Tenofovirdiphosphat wird effizienter an Zellen "abgegeben", und dies ist eine Art "Plus", das nicht ignoriert werden kann. 

Ich lese, und ich bin nicht sicher, was eine zuverlässige Quelle gewesen wäre, den mir diesen Zusammenhang gab, und da dann frage ich mich über die Zeitdilatation der whys die Änderung in den Ebenen ENTEGA besten in Bezug auf das Schlimmste zu ersetzen. Ich brauche nicht zu viel zu denken, aber kann mich nicht erinnern, wo es war und Text, weil ich versucht hat, mich in einer persönlichen und menschlichen Haltung zu verwenden (Ja E. MandettaSie haben Recht, die Leute, die hier sehen, brauchen auch eine Runde! Ich wollte deins so sehr, in diesem Versprechen ...).

Nun, was hält sie davon ab, sich anständig zu verhalten?

TAF ™ ist ein neues Prodrug ™, das den Wirkstoff Tenofovirdiphosphat effizienter an Zellen liefert. Es produziert ausreichende Mengen an intrazellulären Arzneimitteln mit einer viel niedrigeren Dosis, was eine geringere Konzentration im Blutplasma und eine geringere Exposition des Arzneimittels gegenüber unseren Knochen, Nieren und anderen Organen und Geweben bedeutet. TAF ist Bestandteil der  Odefsey Genvoya,und Co-Formulierungen,Enttäuschung  kürzlich für den Einsatz in der Europäischen Union und den USA zugelassen.

Edwin De Jesus vom Orlando Immunology Center und Kollegen präsentierten ein Poster, das die 96-wöchigen Ergebnisse der Gilead-Studie GS-US-292-0109, einer Phase-3-Studie, beschreibt, in der Menschen mit Virussuppression nach einem TDF-haltigen Regime entweder haben wenn in der gleichen Behandlung aufgeführt oder mit einem TAF-haltigen Regime verbunden.

Austausch von Tenofovir DF zu TAF: Eine Studie mit fast 1500-Leuten

Die Studie umfasste 1436 Menschen mit HIV, die zu Studienbeginn eine nicht nachweisbare Viruslast (<50 Kopien / ml) hatten. Etwa 90% waren Männer, zwei Drittel waren weiß, Etwa 19% waren schwarz (eine Gruppe mit einem höheren Risiko für Nierenerkrankungen).Das Durchschnittsalter betrug etwa 41 Jahre und die durchschnittliche CD4-Zellzahl betrug etwa 670 Zellen / mm3. Sie mussten zu Studienbeginn eine nahezu normale Nierenfunktion mit einer geschätzten glomerulären Filtrationsrate (eGFR) von über 50 ml / min aufweisen. Die durchschnittliche Geschwindigkeit betrug etwa 106 ml / min

Die Teilnehmer nahmen Atripla

Zum Zeitpunkt des Studieneintritts nahmen die Teilnehmer teil Atripla (Efavirenz / TDF / Emtricitabin) Stribild(Elvitegravir / Cobicistat / TDF / Emtricitabin), getrieben von Atazanavir /Reyataz () plus  Truvada(TDF / Emtricitabin). Sie wurden nach dem Zufallsprinzip (2: 1) ausgewählt, um diesen Therapieplan einzuhalten oder zu wechseln Genvoya (Elvitegravir / Cobicistat / TDF / Emtricitabin).

Die Konferenz der Internationalen AIDS-Gesellschaft im vergangenen Sommer berichtete in einer Umfrage, dass in 48 Wochen Teilnehmer, die sich mit Programmen befassten, die TDF enthielten, für Genvoya waren signifikant besser in der Lage, die virologische Unterdrückung aufrechtzuerhalten und zeigten signifikante Verbesserungen der Mineraldichte der Wirbelsäule und des Hüftknochens (BMD) und der Marker der Nierenfunktion.

Wechsel von Tenofovir DF zu TAF: Dr. De Jesus berichtete, dass nach 96 Wochen beide Therapien hochwirksam blieben, aber Genvoya hatte einen statistisch signifikanten Vorteila

Dr. De Jesus berichtete, dass beide Programme nach 96 Wochen hochwirksam blieben, aber Genvoya Es hatte einen statistisch signifikanten Vorteil: 93% der Personen, die zum TAF-System wechselten, hatten eine nicht nachweisbare Viruslast im Vergleich zu 89% der Personen, die im TDF-System blieben. Die Ergebnisse waren unabhängig von dem Regime, in dem sie sich befanden, ähnlich und wechselten zum TDF-System. Nur 2% der Teilnehmer in beiden Gruppen hatten ein Therapieversagen, aber Personen im TDF-Arm erschienen eher nicht zu Testsammlungen, in denen Daten zur Viruslast erfasst wurden (5% gegenüber 9%).

Uma Anmerkung der Redaktion:

Comutação de tenofovir DF para TAF melhora a saúde óssea e renal, Blog Soropositivo.Org

 Dies ist eine sehr relevante Tatsache und könnte das Gleichgewicht der Skala sein, das erklären würde, warum diese „signifikante Verbesserung und meiner Meinung nach in einer so wichtigen Studie sogar die Sammlung dieses Materials ohnehin erfolgen müsste, selbst wenn die Zuhause, weil wir uns jetzt nicht vorstellen können, warum (ja, im Plural) das Forschungsthema in etwas so Wichtigem, einem Studienprotokoll, fehlt, wo er selbst falsch interpretiert würde - durch Ausbeutung und schlecht Zum Beispiel habe ich meine letzte CD4- und CV-Zählung verpasst. MAs hatten 1160 CD4 und meine Viruslast war seit fast zehn Jahren nicht mehr nachweisbar)… Ende der Anmerkung des Herausgebers.

Tenofovir DF für TAF: Die Therapien waren im Allgemeinen sicher und gut verträglich

Alle Regime waren im Allgemeinen sicher und gut verträglich, aber auch hier Genvoya hatte einen Vorteil: 0,9% bei Anwendern der TAF-Therapiegruppe, die die Behandlung aufgrund unerwünschter Ereignisse abgebrochen hatten, verglichen mit 2,5% in der TDF-Gruppe.

Die Knochendichte der Wirbelsäule nahm bei TAF-Schaltern um 2,0% zu und in der Gruppe, die auf die Fortsetzung der Therapie mit TDF folgte, um -0,3% ab. Die Hüftknochendichte nahm um 2,1% zu und um -0,6% ab.

Wechsel von Tenofovir DF zu TAF: In 96 Wochen (weniger als dis Jahre) konnten Personen, die von Tenofovir DF zu TAF wechselten, eine signifikante Verringerung der Osteoporose (spröde Knochen) feststellen. 

Nach 96 Wochen stellten Personen, die von Tenofovir DF zu TAF wechselten, eine signifikante Verringerung der Osteoporose (spröde Knochen) oder Osteopenie (weniger starke Abnahme der Knochendichte) fest.

Menschen, die von Tenofovir DF zu TAF wechselten, zeigten signifikante Verbesserungen der Nierenfunktionsmarker (Serumkreatinin, Phosphat und Ausscheidung von Harnsäure, Albumin und Proteinen im Urin), während diejenigen, die TDF-Therapien erhielten, sich verschlechterten.

Es gab zwei unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit Nierenfunktionen, die zu Störungen in der TAF-Gruppe (akute Nierenverletzung und interstitielle Nephritis-Tubuli) und fünf in der TDF-Gruppe (chronische Nierenerkrankung, Fanconi-Syndrom, Nierenkolik und zwei Fälle von erhöhten Kreatininspiegeln führten im Blut).

Tenofovir DF für TAF in Verbindung mit den schlechtesten Blutlipidergebnissen

Die TAF-Gruppe hatte jedoch die schlechtesten Blutlipidergebnisse. Es ist bekannt, dass Tenofovir die Lipidspiegel senkt, und die niedrigere TAF-Konzentration hatte eine geringere Wirkung als diejenigen, die im TDF-Regime verblieben.

Die Nüchternlipidspiegel waren in der TAF-Gruppe höher als in der TDF-Gruppe, und 8% gegenüber 5% begannen mit lipidsenkenden Arzneimitteln.

„Patienten, die zu [Genvoya] aus einem TDF-basierten Schema waren signifikant wahrscheinlicher, um den Erfolg bei der virologischen Unterdrückung aufrechtzuerhalten “und„ hatten signifikante Verbesserungen in der BMD-Wirbelsäule und -Hüfte; hatte signifikante Reduzierungen in Osteopenie und Osteoporose, und zeigten eine signifikante Verbesserung der Proteinurie und anderer Marker der Nierenfunktion “, folgerten die Forscher.

Wechsel von Tenofovir DF zu TAF: Daten deuten darauf hin, dass ein Wechsel von TDF zu TAF mit einem verringerten Risiko für Osteoporose und Fraktur sowie einer langfristigen Fragilität verbunden sein kann ...

Eine Studie von E. Turner Overton an der Universität von Alabama in Birmingham und Kollegen sah so aus Gehen Sie näher auf den Knochenverlust bei Personen ein, die eine Tenofovir-Therapie erhalten. Das Poster präsentiert eine Analyse der Veränderungen der Knochenmineraldichte, des Nebenschilddrüsenhormons (PTH, ein Hormon, das den Calcium- und Phosphatstoffwechsel reguliert) und der Serumspiegel von Knochenumsatzmarkern (P1NP und CTx) über Woche 48 bei Menschen, die geändert von enthaltenden Schemata von TDF zu Genvoya in der gleichen Studie.

Zusätzlich zu den zuvor berichteten Zuwächsen bei Knochendichte an Wirbelsäule und Hüfte nahmen die mittleren PTH-Spiegel danach ab Genvoya, während die Werte in der TDF-Gruppe abnahmen. Die Biomarker des Knochenumsatzes nahmen in der Gruppe, in der es zu einer Unterbrechung kam, signifikant ab.

"Diese Daten legen nahe, dass der Wechsel von TDF zu TAF mit einem verringerten Risiko für Osteoporose und Fraktur sowie mit einer langfristigen Gebrechlichkeit verbunden sein kann", folgerten die Forscher - eine wichtige Überlegung in Gruppen wie Menschen mit HIV, die leben werden mehr und erfordern eine größere Menge an Kunst im Laufe des Lebens.

Tenofovir DF para TAFSchließlich analysierten Gregório Huhn von der Niederlassung in Chicago und Kollegen die Nierenergebnisse bei Personen mit einem hohen Risiko für chronische Nierenerkrankungen (CKD), die in derselben Studie von TDF zu TAF wechselten. Die meisten Ärzte raten Menschen mit schlechter Nierenfunktion, TDF und aktuelles TDF nicht zu verwenden, und verschreiben Anweisungen, die Dosisreduktionen für Menschen mit vorbestehendem Nierenversagen beinhalten.

Und es wäre angebracht zu schließen, dass es für Menschen mit Nierenfunktionsstörungen sicherer sein könnte, die Formulierung mit TAF zu verwenden.

Huhns Team, das die Teilnehmer nach hohem oder niedrigem Risiko für chronische Nierenerkrankungen (CKD) in zwei Gruppen einteilt. Die Hochrisikogruppe hatte zwei oder mehr prädisponierende Faktoren, darunter weibliches Geschlecht, schwarze Rasse, 50 Jahre oder älter, eine CD4-Zahl <200 Zellen / mm³, abnormale Blutfette, Bluthochdruck, Diabetes, Verwendung von NSAIDs ( nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel) und klinisches oder subklinisches Nierenversagen aufgrund unerwünschter Ereignisse im Basiszeitraum; Niedrigrisikogruppe hatte null oder einen Faktor. Insgesamt 323 Personen, die die TAF wechselten, und 168 Personen, die weiterhin an TDF-Programmen teilnahmen, wurden als gefährdet eingestuft.

Zu den interessierenden Ergebnissen gehörten Zwischenfälle oder neue Fälle von chronischer Nierenerkrankung, definiert als eGFR <60 ml / min bei Personen, mit denen begonnen wurde > 60; Abbruch des Drogenkonsums aufgrund von unerwünschten Ereignissen im Zusammenhang mit den Nieren; und Veränderungen der Nierenprotein-Biomarker im Urin, einschließlich und Albumin, und der Retinolbindung an Protein und Kreatinin sowie Makroglobulin-Beta-2- für Kreatinin-Verhältnisse.

Ein CKD-Vorfall trat bei 2% der TAF-Schalter auf und 3% der Patienten, die die TDF-Formulierung fortsetzten, betrachteten ein hohes Risiko - es war kein signifikanter Unterschied. Unter den Personen mit einem geringen Risiko für CNI entwickelten 1% der TAF-Schalter und 2%, die bei TDF blieben, eine CNI, die statistische Signifikanz erreicht hat. In der Hochrisikokategorie stellen zwei TAF-Schalter und zwei TDF-Benutzer die Verwendung dieser Co-Formulierungen aufgrund unerwünschter Ereignisse im Zusammenhang mit Nierenversagen ein, ebenso wie drei TAF Allegiant-Benutzer mit geringem Risiko, aber nicht mit geringem Risiko (Anmerkung des Übersetzers: In Alle „Übersetzungen, die ich im Internet kenne, haben mir nichts anderes als Allegiant gegeben, um Allegiant zu übersetzen - ich werde auf der Suche bleiben, aber vorerst unmöglich). Ein einzelner Hochrisikopatient, der in der TDF-Studie verblieb, entwickelte das Fanconi-Syndrom.

Tenofovir DF für TAF: Daten deuten darauf hin, dass der Wechsel von TDF zu TAF mit einem verringerten Risiko für Osteoporose und Fraktur sowie mit einer langfristigen Gebrechlichkeit verbunden sein kann.

Urinprotein und Albumin nahmen im Studienarm ab, der die TAF-Therapie abbrach, während die Anzahl der Teilnehmer, die auf die TDF-Therapie umstellten, in allen Risikokategorien für CNI zunahm. Nur Teilnehmer mit hohem Risiko verzeichneten jedoch eine wesentliche Veränderung - eine Steigerung um 33%. Ein Rückgang der tubulären Proteinurie zwischen den Schaltern für TAF und ein Anstieg bei Anwendern, die die Therapie mit TDF fortsetzten, wurden in Gruppen mit hohem, mittlerem und niedrigem Risiko für CNI beobachtet.

Basierend auf diesen Erkenntnissen fassten die Forscher zusammen: Menschen mit hohem Risiko für Nierenerkrankungen, die zu wechselten Genvoya "Mit geringer Inzidenz von CNI" hatte keine Aufgabe aufgrund eines tubulopathischen Nierenversagens*und sah signifikante Reduzierungen der Proteinurie und der tubulären Proteinurie.

Tenofovir DF zu TAF:

„Diese Ergebnisse zeigen die dauerhafte Wirksamkeit und bessere Sicherheit von Niere Genvoya [] als Wechselschema für Erwachsene mit einem zugrunde liegenden Risiko für CNI “, schloss er.

Anmerkung des Herausgebers: Da ich nicht Teil des Textes bin, füge ich unten die Definition dessen hinzu, was dort entstehen solltubolopática Nieren nsuficiência: ist der plötzliche Verlust der Fähigkeit Ihrer Nieren, Abfälle, Salze und Blutflüssigkeiten herauszufiltern. Wenn dies geschieht, kann der Abfall gefährliche Mengen erreichen und die chemische Zusammensetzung Ihres Blutes beeinflussen, was aus dem Gleichgewicht geraten kann.

Auch akutem Nierenversagen genannt, ist das Versagen häufig bei Patienten, die bereits im Krankenhaus mit einem anderen Zustand. Sie können mehrere Tage schnell über ein paar Stunden oder langsamer entwickeln über. Menschen, die schwer krank sind und intensive Pflege benötigen, werden mit einem Risiko von akutem Nierenversagen entwickeln erhöht.

Akutes Nierenversagen kann tödlich sein und erfordert eine intensive Behandlung. Es kann jedoch reversibel. Es hängt von dem Gesundheitszustand des Patienten.... mehr lesen (wird in einem anderen Tab auf einer portugiesischen Site geöffnet)

Liz Highleyman

Produziert in einer Zusammenarbeit zwischen der Aidsmap  o Hivandhepatitis.com

Übersetzt von Claudio Souza vom Original in Englisch auf den Link Die Umstellung auf neue Tenofovir alafenamide hält Virus in Schach und verbessert die Niere und Knochengesundheit

überarbeitet von Mara Macedo

Ursprünglich veröffentlicht am: 11. Juli 2011 und 18. Juli 2016

Soropositivo.Org seit dem 1. August 2000 im Kampf gegen Diskriminierung, AIDS, Vorurteile. Es gibt Leben mit HIV!

Holen Sie sich kostenlos Updates direkt auf Ihr Gerät

Etwas zu sagen haben? Sag es!!! Dieser Blog und die Welt sind mit Freunden viel besser!

Diese Site verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Feedbackdaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir nehmen an dass Sie damit einverstanden sind. Sie können sich aber abmelden, wenn Sie es wünschen. AKZEPTIEREN Mehr erfahren

Datenschutz und Cookies Policy