[Vc_row] [vc_column] [vc_column_text]O Human Immunodeficiency Virus (HIV) Es gibt zwei Arten: HIV-1 und HIV-2. HIV-2 wurde 1986 entdeckt - ungefähr fünf Jahre nachdem entdeckt wurde, dass HIV-1 AIDS verursacht. Typ-2-HIV ist hauptsächlich auf Westafrika beschränkt.

Obwohl HIV-2 einige der gleichen Eigenschaften wie HIV-1 aufweist, unterscheidet es sich in seiner Herkunft, genetischen Zusammensetzung, Verteilung, Virulenz und Pathogenität. Es spricht auch weniger auf bestimmte antiretrovirale Medikamente an verwendet, um HIV zu behandeln.1

Herkunft von HIV-2

A Zoonose Es ist eine Infektionskrankheit, die von nichtmenschlichen Tieren auf Menschen übertragen werden kann. Im Augenblick, Es gibt mehr als 200 bekannte Arten von Zoonosen, die einen großen Prozentsatz neuer und bestehender Krankheiten beim Menschen ausmachen.2

Tierbindung

Wenn angenommen wird, dass es von anderen Tieren stammt: 1

  • HIV 1 de Es wird angenommen, dass zoonotische Ursprünge mit Schimpansen und Gorillas zusammenhängen.
  • HIV-2 Es wird angenommen, dass zoonotische Ursprünge mit dem rußigen Affen zusammenhängen.

Eines der größten Hindernisse in Schaffung eines HIV-Impfstoffs ist, dass das Virus eine außergewöhnlich hohe genetische Variabilität aufweist. Dies bedeutet, dass es nicht nur zwei verschiedene genetische Arten von HIV gibt.

Es gibt zahlreiche Subtypen, von denen einige virulenter oder resistenter gegen HIV-Medikamente sind.

Dies macht die Suche nach Heilung zu einer ständigen Herausforderung.

Verteilung von HIV-2

Von geschätzten 38 Millionen Menschen weltweit mit HIV lebenungefähr 1 bis 2 Millionen haben Typ-2-HIV.

  • Die meisten Typ-2-HIV-Infektionen sind in Westafrika oder in Ländern mit HIV-Infektionen aufgetreten starke koloniale oder sozioökonomische Beziehungen zu Westafrika, einschließlich:
    • Frankreich
    • Spanien
    • Portugal

Andere ehemalige portugiesische Kolonien berichteten ebenfalls über eine signifikante Anzahl von HIV-2-Infektionen, darunter: 4

  • Angola
  • Moçambique
  • Brasilien
  • Indien

HIV wird von jemandem mit HIV auf jemanden ohne das Virus übertragen, und zwar durch Körperflüssigkeiten wie:

  • Samen
  • Blut
  • Vaginalsekrete
  • Muttermilch

DST PrEP: Es kann funktionieren, aber es ist eine gute Idee?

Übliche Übertragungsmethoden sind ungeschützter Anal- und Vaginalsex sowie gemeinsame Nadeln.

In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Prävalenz von Typ-2-HIV in mehreren westafrikanischen Ländern wie Senegal, Gambia, Elfenbeinküste, Guinea-Bissau zurückgegangen, aber die Gründe dafür sind nicht klar.

Zusammen mit den Rückgängen gab es jedoch auch eine Zunahme von Doppelinfektionen - wenn jemand HIV-1 und Typ-2-HIV hat -, wobei einige Schätzungen darauf hinweisen, dass 15% aller HIV-Infektionen in Westafrika beide Arten betreffen.5

Prävalenz von HIV-2 in den Vereinigten Staaten

Der erste Fall von HIV-2 in den Vereinigten Staaten wurde 1987 berichtet. Derzeit haben weniger als 1% der Menschen in den Vereinigten Staaten mit HIV HIV-2,6

Virulenz und Pathogenität

HIV-2 ist typischerweise viel weniger virulent und entwickelt sich langsamer als HIV-1. Darüber hinaus ist eine HIV-2-Infektion verbunden mit:

Auch eine sexuell übertragbare Krankheit

HIV-2 reduzierte auch die sexuelle Übertragbarkeit und die Genitalausscheidung im Vergleich zu HIV-1.

Obwohl Menschen mit HIV-2 an AIDS erkranken können, handelt es sich bei einer erheblichen Anzahl von ihnen um Elite-Kontrolleure, bei denen das Fortschreiten des Virus nicht auftritt.4

In den letzten Jahren wurde dieser Untergruppe von HIV-2-infizierten Personen, die eine bessere langfristige Viruskontrolle haben, immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet.

Die Idee ist, HIV-2 als Modell zu verwenden, um eine funktionelle Heilung gegen HIV zu finden.7

Mutter-Kind-Übertragung von HIV-2

HIV-2 ist schwieriger perinatal zu übertragen als HIV-1. Obwohl Daten zur Mutter-Kind-Übertragung von HIV-2 äußerst selten sind, wird angenommen, dass sie mit einer Rate von ungefähr 0,6% bis 0,8% auftreten.

Diagnose

Derzeit empfehlen die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten erste HIV-Tests mit einem von der FDA zugelassenen Antigen / Antikörper-Kombinationsimmunoassay.

Es wird auch empfohlen, ein HIV-24-p1-Antigen zu verwenden, um nach einer etablierten Infektion mit HIV-1 oder HIV-2 und / oder einer akuten HIV-1-Infektion zu suchen.

Wenn ein Test reaktiv ist, folgt ein zusätzlicher Test zur Unterscheidung zwischen HIV-1 und HIV-2. Darüber hinaus ist zu beachten, dass bestimmte Tests häufig für HIV-1-Tests verwendet werden - einschließlich Western und Blot und HIV-1-RNA- und -DNA-Tests - erkennen HIV-2 nicht zuverlässig und können einen falsch negativen Messwert auslösen.6

Test zur Unterscheidung zwischen zwei Arten von HIV

Der Rapid Multispot HIV-1 / HIV-2-Test ist derzeit der einzige von der FDA zugelassene Test, mit dem die beiden Viren zuverlässig unterschieden werden können. Der Test kann auch:

  • Nachweis von mit HIV-1 und HIV-2 assoziierten Antikörpern in Plasma und Humanserum
  • AIDS diagnostizieren bei der Diagnose einer Infektion mit HIV-1 und / oder HIV-2.
Behandlung

Um das Fortschreiten der Krankheit und die Übertragung von HIV-2 auf andere zu verhindern, wird empfohlen, die antiretrovirale Therapie bei oder kurz nach der Diagnose von HIV-2 zu beginnen.

Obwohl viele der zur Behandlung von HIV-1 verwendeten antiretroviralen Medikamente auch bei Menschen mit HIV Typ 2 wirken, ist es nicht universell.

Beispielsweise sind alle Nicht-Nukleosid-Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NNRTIs) und der Enfuvirtid-Fusionsinhibitor bei der Behandlung von HIV-2 unwirksam.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Wirksamkeit des CCR5-Maraviroc-Inhibitors ungewiss, und Proteaseinhibitoren weisen bei Menschen mit HIV-2 eine unterschiedliche Wirksamkeit auf, wobei Lopinavir und Darunavir am nützlichsten sind.

Abgesehen von den NNRTIs ist die First-Line-Behandlungsansatz HIV-2 ähnelt dem von HIV-1 und besteht typischerweise aus zwei Nukleosid-Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTIs) und einem Integrase-Kettenübertragungs-Inhibitor (INSTI), wie z.

  • Bictegravir
  • Dolutegravir
  • Elvitegravir
  • Raltegravir

Alternativ besteht die zweite Option aus zwei NRTIs plus einem verstärkten Proteaseinhibitor (Darunavir oder Lopinavir).

Menschen mit HIV-2, die eine antiretrovirale Therapie erhalten, sollten sich einer routinemäßigen Überwachung unterziehen quantitative Spiegel von Typ 2 HIV, um das Ansprechen auf die Behandlung zu beurteilen.4

Sterblichkeitsraten von Menschen mit HIV-2 auf ART

Selbst bei verminderter Wirksamkeit der Behandlung liegt die Sterblichkeitsrate von Menschen mit diesem Typ-2-HIV unter ART bei 50% im Vergleich zu Menschen mit HIV-1.

Was ist Viruslast?

Eine häufige Frage zu nicht nachweisbare Viruslast

Ein Punkt zum Nachdenken

Stellen Sie vor der Durchführung eines HIV-Tests sicher, dass Sie alle relevanten Informationen zu persönlichen Risikofaktoren bereitstellen. Einschließlich Sexualgeschichte, gemeinsamer Gebrauch von Nadeln und Reisen oder Aufenthalt in Westafrika.

Obwohl jede Art von Test für schwerwiegende Erkrankungen wie HIV stressig und nervig sein kann. Denken Sie jedoch immer daran, dass es jetzt mehrere Behandlungsmöglichkeiten gibt.11

A funktionelle Heilung für HIV bleibt schwer fassbar, aber die Forschung geht weiter.

Übersetzt von Claudio Souza.

[/ Vc_column_text] [/ vc_column] [/ vc_row]