Es gibt Leben mit HIV

aussehen! Es gibt ein Leben mit HIV

HIV-Infektion! Wie vermeide ich?

Infecção por HIVHIV infektion. Es ist seit fast 25 Jahren Teil meiner täglichen Routine. Ich habe über What's App Menschen besucht, die inmitten ihrer Zweifel und Ängste weniger als 20 Jahre gelebt haben! Dies sollte Ihnen dienen, die mich gerade lesen, wie ein Paar Leuchtfeuer, wohin Sie führen sollen! Aber wenn es um HIV-Infektionen geht…

Ganz zu Beginn hatte ich eine traurige Mission, einen Risikokontakt über meine Serologie zu warnen. Und es war sehr, sehr schwierig, weil es eine Person war, von der ich glaubte, dass ich sie liebte. Ich habe es mit einer großartigen Freundin, die einmal meine Managerin gewesen war und überlegt hat, diese Mission für sich selbst zu übernehmen! Und ich hatte Angst. Aber ich erinnere mich, dass ich sie sagen hörte:

Diese Sache, a HIV-Infektion, scheint Leute ausflippen zu lassen!

Und in der Tat tut es das wirklich. Ich poste ein Video, bevor die Geschichte selbst als Warnung beginnt. Es dauert etwas mehr als eine Minute. Und das Gold wert!

Wie kann ich mich vor einer HIV-Infektion schützen?

Mehr als 1 bei jedem jungen Erwachsenen zwischen 5 und 18 ist besorgt über das Risiko einer HIV-Infektion. Sie können besonders besorgt sein, wenn Sie kürzlich ungeschützten Sex mit jemandem hatten, der HIV-positiv getestet hat.

Manchmal ist die Gefahr nicht so groß, wie es scheint. Eine Frau, die ungeschützten vaginalen Sex mit einem HIV-positiven Mann hat, hat zum Beispiel nur 8 bei 10.000-Chancen für jede Begegnung. Aber wenn sie ungeschützten Sex hat, werden ihre Chancen viel größer. Andere Dinge wie das Teilen von Nadeln erhöhen ebenfalls die Gefahr. Aber wenn Sie einen Schluck aus der gleichen Tasse nehmen wie jemand, der HIV hat, besteht kein Risiko.

Folgendes müssen Sie wissen, um sich zu schützen:

Sorgen Sie sich nicht um zufällige Kontakte

Wenn Sie jemanden mit HIV kennen oder mit ihm zusammenleben, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass der Virus durch den täglichen Kontakt übertragen wird. 

Sie können sie umarmen, sich die Hand geben, dasselbe Badezimmer benutzen, aus demselben Glas trinken oder sie sogar auf den Mund küssen, ohne sich Sorgen machen zu müssen.

 Während sich HIV wie Sperma durch Blut und Körperflüssigkeiten ausbreitet, geschieht dies nicht mit Speichel. Sie können auch kein HIV bekommen, wenn Sie eine Mahlzeit von jemandem essen, der HIV-positiv ist. 

Magensäuren

Selbst wenn kleine Mengen von HIV-infiziertem Blut in die Nahrung gelangen, kann das Virus außerhalb eines Körpers nicht lange überleben und seine Magensäure würde es zerstören. 

Ich erinnere mich an einen Freund, der einen Arzt fragte, warum er schließlich keine Medikamente auf der Basis dieser Magensäuren herstellen sollte. Er erkannte, was er gedacht hatte. Ich gebe ihm eine zusätzliche Vergebung, denn in Wahrheit war das einzige Mal, dass ich diese Figur weinen sah, kurz nachdem ich meine Serologie entdeckt hatte ...

Es ist am besten, nicht dieselbe Zahnbürste zu teilen oder Lebensmittel zu essen, die bereits von jemandem mit HIV gekaut wurden. Obwohl sehr selten, wurde in beiden Fällen über eine Infektion berichtet. Dies liegt daran, dass wenn sich Blut im Mund der infizierten Person befindet, es in Ihren Mund gelangen kann, wenn Sie eine offene Wunde haben.

Safer Sex haben

Die Verwendung von Kondomen ist ohne Zweifel oder am weitesten entfernt der beste Weg, um HIV zu verhindern, da das Virus die Barriere nicht passieren kann. Aber Sie müssen sie jedes Mal richtig verwenden, wenn Sie Sex haben. 

Latex Kondome bieten, angeboten haben und immer den besten Schutz bieten werden. Wenn Sie allergisch auf sie reagieren, verwenden Sie Polyurethan (Kunststoff) oder Polyisopren (synthetischer Kautschuk) od. Dgl.

 Halten Sie sich mit einer natürlichen Membran wie Lammfell von Kondomen fern. Dies war ein Phallus und natürlich keine Ressource, die Casanova benutzte, und nun, ihre Nachkommenschaft ... Das liegt daran, dass sie, Lammfellkondome, kleine Löcher haben, die für das bloße Auge unsichtbar sind und HIV nicht blockieren können.

Verwenden Sie keine Vaseline. Dies kann die HIV-Infektion erleichtern.

Verwenden Sie ein Gleitmittel oder Silikon auf Wasserbasis, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass ein Kondom beim Sex platzt. Verwenden Sie keine Schmiermittel auf Ölbasis wie Vaseline oder Mineral- oder Massageöle. Sie werden das Kondom sicherlich schwächen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass es bricht.

Es ist unwahrscheinlich, dass Sie an einer nicht infizierten HIV-Infektion leiden. Oralsex (aber das Risiko besteht) => wird in einem anderen Tab <= geöffnet mit Ihrem Partner, es sei denn, Sie haben eine offene Mundwunde wie ein Geschwür oder ein blutendes Zahnfleisch. 

Bitten Sie Ihren Partner jedoch aus Sicherheitsgründen, ein Kondom oder einen Kofferdam zu verwenden - ein dünnes, quadratisches Stück Latex oder Silikon, das beim Oralsex über die Vulva oder den Anus Ihres Partners gelegt wird.

Vermeiden Sie das Injizieren von Drogen 

Sie haben ein hohes HIV-Risiko, wenn Sie Nadeln oder Spritzen mit anderen teilen. Am sichersten ist es, die Nadeln nicht zu teilen. Verwenden Sie nur neue und sterile Nadeln. 

Einige Apotheken verkaufen sie ohne Rezept. Wenn Sie keine neuen Nadeln bekommen können, legen Sie die Verwendung beiseite, da die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Infektion durch sie unermesslich ist. 

Während das Injizieren illegaler Drogen am gefährlichsten ist, kann jede Art von Freizeitnutzung Ihr Risiko erhöhen. 

Dies liegt daran, dass sie Ihre Hemmungen verringern und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Sie ungeschützten Sex haben. 

Dies erhöht Ihre Chancen auf eine HIV-Infektion. Wenn Sie Drogen nehmen, benutzen Sie immer Kondome.

Schützen Sie sich mit PrEP, aber geben Sie das Kondom nicht auf

Möglicherweise befinden Sie sich in einer Situation, die die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Infektion erhöht. Sie können sich Nadeln teilen oder eine Beziehung zu jemandem haben, der HIV-positiv ist. Wenn Ihr Partner HIV-Medikamente einnimmt und ein nicht nachweisbares Virus hat, ist es unwahrscheinlich, dass er es an Sie weitergibt. Leider kann es passieren.

Ich, Claudio Souza, hatte mein ganzes Leben lang viele Probleme. Es gab eine Zeit, in der ich Mara nicht getroffen hatte, und mit jeder neuen „Verführung“ kam das Drama.

Ich muss zählen

Aber das ist meins.

Intimes Forum!

Und sehen Sie, Sie könnten gefährdet sein, wenn sie Ihre Medikamente nicht konsequent einnehmen oder nicht wissen, wie hoch ihre Viruslast ist. 

41! Ist es das? Wir wissen es noch nicht

Die Sache mit der Viruslast: Neulich habe ich die Prüfung abgelegt und "41" gegeben. Die Nachweisgrenze liegt bei 40! Was gibts Am Tag des Ergebnisses war ich von der Überzeugung durchdrungen, dass ich nicht nachweisbar war. Und das war ich nicht. Wenn ich es gewagt hätte (abenteuerliches Ziel ist es, Graffiti an der Badezimmertür zu drehen). Vielleicht hatte ich jemanden kontaminiert, und dann würde sich diese Person, mit Sicherheit eine verrückte Frau wie ich, keine Sorgen um das Kondom machen, und dann noch zwei weitere und damit auch zwei neu infizierte Menschen. Dies schreitet geometrisch voran!

PrEP ist kein Wundermittel zur Vermeidung einer HIV-Infektion

Sie können sich schützen, indem Sie täglich eine Pille einnehmen, um Infektionen vorzubeugen. Es wird als Präexpositionsprophylaxe oder PrEP bezeichnet. Die Pille enthält zwei Medikamente. Dies sind antiretrovirale Medikamente, was bedeutet, dass sich das Virus nicht im ganzen Körper ausbreiten kann.

Wenn Sie ungeschützten Sex mit jemandem haben, der HIV-positiv ist, sinkt Ihre Chance, HIV zu bekommen, um etwa 99%, wenn Sie PrEP täglich einnehmen. Es funktioniert nicht so gut, wenn Sie Drogen injizieren, aber es reduziert trotzdem Ihre Chancen um mindestens 74%. Damit es so gut funktioniert, müssen Sie es jeden Tag einnehmen. 

Ein weiteres Medikament wurde kürzlich für PrEP zugelassen. Es wird jedoch nicht für Frauen empfohlen, die empfänglich für vaginalen Sex sind. 

Wenn Sie PrEP verwenden möchten, verwenden Sie es. Als zweite Schicht gegen HIV-Infektionen

Wenn Sie PrEP einnehmen möchten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Sie müssen zuerst einen HIV-Test durchführen lassen, um sicherzustellen, dass Sie das Virus noch nicht haben. Während der Einnahme dieses Arzneimittels müssen alle 3-Monate Tests durchgeführt werden. Viele Gesundheitspläne decken dies ab. Wenn Sie nicht versichert sind, kann Ihnen Ihr Arzt bei der Suche nach einem Drogenhilfsprogramm behilflich sein.

Übersetzt von Claudio Souza ursprünglichen Wie können Sie eine HIV-Infektion verhindern?

WebMD Medical Reference

Bewertet von Jonathan E. Kaplan, MD am 22 November 2019

Quellen

© 2019 WebMD, LLC. Alle rechte vorbehalten

 

 

 

https://www.webmd.com/hiv-aids/hiv-risk-19/understanding-aids-hiv-prevention?ecd=wnl_gdh_120419&ctr=wnl-gdh-120419_nsl-ftn_3&mb=sd6XRr%2fcDtOx31u8yfqutpAyWFWqf9PL2TwW1k7SlZI%3d

Diese Site verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Feedbackdaten verarbeitet werden.

Sprich mit Cláudio Souza