AIDS-Negationismus und Verleugnung
Für viele ist die Wissenschaft dieselbe wie auf dem Foto! Nur nicht!

AIDS-Negationismus und Verleugnung Sie waren schon immer ein Problem, wie zum Beispiel eine Site, die mehrere negative Sites aufwies und den Namen von mir verwendete, um wissenschaftlich dagegen zu sein. Der Prozess hat sich gelohnt und wenn es welche gibt, ist mir das egal!

Atrotz der fast täglichen Fortschritte in den Wissenschaften von HIVDer Schatten der AIDS-Verweigerung (von Lügen, würde ich sagen) ist immer noch groß und wirft Zweifel und Ablenkung bei denen auf, die viel, viel mehr Pflege benötigen.

Während die wichtigsten Gegenstimmen (Peter Duesberg, Celia Farber) möglicherweise nicht mehr in der Lage sind, das mediale Rampenlicht zu erfassen, das sie in den 1980er und 90er Jahren hatten - als viel weniger über HIV und Angst bekannt war, bot es eine Plattform für diejenigen, die sie waren am Rande der legitimen Wissenschaft - ihre Botschaften und Methoden wirken sich auch heute noch aus.

 

Als ich diese Forschung vorangetrieben habe, habe ich wichtige Informationen auf Wikipedia gefunden und sie hier hervorgehoben.


Die Verneinung von AIDS ist die Weigerung anzuerkennen, dass die menschlicher Immunschwächevirus (HIV) verursacht trotz schlüssiger Beweise das erworbene Immunschwächesyndrom (AIDS).

Einige seiner Befürworter lehnen die Existenz von HIV ab, während andere die Existenz von HIV akzeptieren, argumentieren jedoch, dass es sich um ein harmloses vorübergehendes Virus handelt und nicht um die Ursache von AIDS. 

Sie erkennen AIDS zwar als echte Krankheit an, führen es jedoch auf eine Kombination aus sexuellem Verhalten, Freizeitdrogen, Unterernährung, schlechten sanitären Einrichtungen, Hämophilie oder den Auswirkungen von Medikamenten zur Behandlung von HIV-Infektionen (antiretrovirale Medikamente) zurück.

Der wissenschaftliche Konsens ist, dass die Beweise, die zeigen, dass HIV die Ursache von AIDS ist, schlüssig sind und dass die Behauptungen über die Verweigerung von HIV / AIDS auf Verschwörungstheorien pseudo basieren. Mangelhafte Argumentation und falsche Darstellung wissenschaftlicher Daten, hauptsächlich veralteter Daten, die als Grundlage für eine Argumentation ohne Grundlage dienen.

Mit der Ablehnung dieser Argumente durch die wissenschaftliche Gemeinschaft richtet sich der AIDS-Denialist nun an weniger wissenschaftlich anspruchsvolle Zielgruppen und sendet hauptsächlich im Internet.

Der Text sagt mehr darüber und widerspricht diesen Informationen aus Wikipedia.

Trotz seiner mangelnden wissenschaftlichen Akzeptanz ist die Negativität von AIDS hatte erhebliche politische Auswirkungen, insbesondere in Südafrika unter dem Vorsitz von Thabo Mbeki. Lesen Sie bitte diese Rede von Nelson Mandela.

Wissenschaftler und Ärzte warnten vor den menschlichen Kosten des AIDS-Denialismus, der HIV-positive Menschen davon abhält, bewährte Behandlungen anzuwenden.

 

Forscher des öffentlichen Gesundheitswesens führten 330.000 auf 340.000 AIDS-bedingte Todesfälle, 171.000 andere HIV-Infektionen und 35.000 HIV-Infektionen bei Babys, auf die langjährige Akzeptanz des AIDS-Negationismus durch die südafrikanische Regierung zurück. 

Die Unterbrechung der Anwendung antiretroviraler Behandlungen ist ebenfalls ein großes globales Problem, da sie möglicherweise die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Virusstämmen erhöht, die gegen antiretrovirale Arzneimittel resistent sind.

Quelle HIV / AIDS Denialism - Wikipedia - Link am Ende des Artikels

 


 

Wenn Sie Ihre Ideen als medizinische „Quacksalber“ oder Überreste einer weniger aufgeklärten Vergangenheit verwerfen, werden die Auswirkungen der Verweigerung auf die Wahrnehmung von HIV in der Öffentlichkeit sowie die unausgesprochenen Ängste und Emotionen, die sie befeuern, minimiert.

Im Jahr 2010 ergab eine Umfrage unter 343 Erwachsenen, bei denen HIV diagnostiziert wurde, dass jeder fünfte Teilnehmer glaubte, es gab keine Beweise dafür, dass HIV AIDS verursachte. Jeder Dritte glaubt, dass Wissenschaftler darüber debattieren, ob HIV AIDS verursacht (!!!).1   

Diese Überzeugungen wirkten sich auf die Einhaltung der Behandlungen aus. Teilnehmer, die glaubten, dass Wissenschaftler darüber debattieren, ob HIV AIDS verursacht, nahmen mit signifikant geringerer Wahrscheinlichkeit eine antiretrovirale Therapie ein. Diejenigen, die Medikamente einnahmen, nahmen sie seltener regelmäßig ein, wenn sie von Ablehnungsüberzeugungen berichteten.

Wo und wann beginnt die Verweigerung und Verweigerung von AIDS?

 

Nach dem Oxford Dictionary ist ein Denialist "eine Person, die sich weigert, die Wahrheit eines Konzepts oder Satzes zuzugeben, der durch die meisten wissenschaftlichen oder historischen Beweise gestützt wird".

Chris Hoofnagle, leitender Anwalt an der Samuelson Law, Technology & Public Policy Clinic an der University of California in Berkeley, erweitert die Definition um Folgendes:

Dies definiert auch Negationismus und AIDS-Verweigerung:

„Da ein legitimer Dialog keine gültige Option für diejenigen ist, die daran interessiert sind, vorurteilsvolle oder irrationale Ideen vor wissenschaftlichen Fakten zu schützen, besteht ihre einzige Möglichkeit darin, rhetorische Taktiken anzuwenden (verbaler Illusionismus - ich Claudio, ich nenne Mentira und Lügner). „

Einige rhetorische Taktiken, die von Tara C. Smith, außerordentliche Professorin für Epidemiologie an der School of Public Health der Universität Iowa, und Dr. Steven Novella von der Medizinischen Fakultät der Yale University identifiziert wurden, umfassen:

  1. Die vorherrschende Wissenschaft als intellektuell kompromittiert oder von Interessen getrieben darzustellen (zum Beispiel voreingenommen von "Drogengeld").
  2. Wählen Sie selektiv aus, welchen Behörden Sie glauben und welche Sie ablehnen möchten, um ein Verschwörungsargument zu strukturieren, oder schlagen Sie vor, dass eine bewährte Wissenschaft diskutiert wird.
  3. Reduzierung des Status der verweigerten Wissenschaft auf einen tief verwurzelten (oft verfolgten) Glauben, während der wissenschaftliche Konsens als charakterisiert wird dogmatisch und unterdrückend.
  4. "Anker auf dem fahrenden Schiff setzen", mehr fordern wissenschaftliche Beweise von als derzeit verfügbar und dann auf neuen Beweisen bestehen, wenn diese Anforderungen erfüllt sind.

Anfällig für Verleugnung und Verweigerung und AIDS-Verweigerung oder AIDS-Verweigerung?

 

In der Zwischenzeit werden Mitglieder der Öffentlichkeit, die auf Negativität beruhende Überzeugungen vertreten, häufig als anfällig für Fehlinformationen oder Betrug angesehen oder es fehlt ihnen die Ausbildung, die für ein fundiertes Urteil erforderlich ist. Untersuchungen der University of Connecticut scheinen etwas anderes zu suggerieren.

Von den Internetnutzern in der Studie, die einen bestimmten AIDS-Denialisten-Glauben befürworteten, waren die Vertrauens- und Glaubwürdigkeitswerte für eine medizinische Mainstream-Site (Tufts Medical School) höher als für zwei Denialist-Sites (Matthias Rath, Jonathan Campbell). 

Dies scheint darauf hinzudeuten, dass negative Botschaften nicht so sehr den persönlichen Glauben anregen, sondern den Verdacht und die Zweifel derer bestätigen, die medizinische Fakten nicht nach eigenem Ermessen akzeptieren wollen (oder können). Die Verneinung und die Verweigerung von AIDS werden durch psychologische Faktoren unterbrochen / psychiatrisch.

Laut einer Studie der CDC, Nur 44% der mit HIV diagnostizierten Amerikaner sind mit medizinischer Versorgung verbunden.

Desinformation über HIV - verbunden mit Angst vor Offenlegung und mangelnder angemessener HIV-Versorgung - wird als einer der Hauptgründe angesehen, warum viele die Behandlung auf den Beginn einer symptomatischen Erkrankung verschieben, die schwerwiegendste Komplikation von Negativität und AIDS-Verweigerung oder AIDS-Verweigerung .

Während die Verweigerung von AIDS für manche wie eine alte Geschichte erscheint, bleibt ihre Fähigkeit, zu verwirren und zu verärgern, so stark wie nie zuvor.

Übersetzt von Cláudio Souza aus dem Original von von James Myhre & Dennis Sifris, MD und klinisch überprüft  von ein zertifizierter Arzt 

Aktualisiert am 15. Februar 2021