Es gibt Leben mit HIV

aussehen! Es gibt ein Leben mit HIV

Was ist Viruslast?

Das Ziel, die Viruslast zu testen, ist einfach: Je weniger Kopien von HIV im Blut vorhanden sind, desto besser. Zu Beginn der Behandlung liefern Viruslasttests die Basismessungen, mit denen nachfolgende Tests verglichen werden.

Jeder zehnfache Abfall der Viruslast wird als Abfall in einem Stamm angesehen. Wenn beispielsweise die Viruslast von 50.000 Kopien / ml auf 500 Kopien / ml abfällt, hat der Patient einen zweigleisigen Abfall der Viruslast

Was ist die HIV-Viruslast?

Ja, was ist HIV-Viruslast, ist eine Frage, die heutzutage gestellt wird, mit einer solchen Raserei, dass es mich sogar erstaunt. Ich habe gehört, dass "heute können Sie nicht nachweisbar sein"!

Ja, es ist wahr. Heute können Sie Ihre Viruslast nicht mehr nachweisen! Aber im Mai 1997 war ich mit der Viruslast nicht nachweisbar!

Das sind keine Neuigkeiten! Lassen Sie mich die Argumentation erweitern, versuchen Sie uns zu folgen!

Die Viruslast von HIV ist ein Maß für die Menge von HIV Das zirkuliert in Ihrem Blut, wenn Sie HIV-positiv sind. Die Viruslast Es wird verwendet, um festzustellen, wie effektiv Ihre antiretroviralen Medikamente wirken, und kann Ärzten sogar mitteilen, wenn Ihre Behandlung fehlschlägt oder Sie Ihre Medikamente nicht wie vorgeschrieben einnehmen.

Antiretrovirale Therapieziele

Ziel der HIV-Therapie ist es, die Fortpflanzung von HIV zu verhindern, mit dem Ziel, die Viruspopulation (Viruslast) auf ein nicht nachweisbares Maß zu reduzieren. Das nicht nachweisbare Niveau und die Kopien der HIV-Virus-RNA bedeutet nicht, dass sich in Ihrer Blutkette kein HIV befindet!

Nicht einmal, dass das Virus vollständig aus Ihrem Körper entfernt wurde; Dies bedeutet lediglich, dass mit den derzeit verfügbaren Testtechnologien kein Virus erkannt werden kann. Sobald ART gestoppt ist, repliziert sich das Virus ausnahmslos von selbst (vermehrt sich mehr und besser als Kaninchen) und beginnt erneut zu replizieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die HIV-Viruslast kann beim Testen von Blut oder anderen Körperflüssigkeiten variieren. 

Zum Beispiel bedeutet eine nicht nachweisbare Viruslast im Blut nicht unbedingt, dass Sie im Sperma nicht nachweisbar sind. 

Dieses Phänomen, bekannt als Virusausscheidung,Dies kann das Risiko einer Übertragung von Personen erhöhen, die ansonsten als virenfrei gelten würden.

Das Leben mit HIV kann gut sein

Menschen mit unkontrollierter Viruslast laufen Gefahr, ihr Immunsystem ernsthaft zu schädigen, manche sogar irreversibel! Und dieser Schaden kann Ihren Körper für eine wachsende Anzahl opportunistischer Infektionen, von denen viele tödlich sind, oder für Folgen, die ich, Claudio, lieber mit dem Tod als mit dem Leben erleben würde, wenn ich einige Menschen live sehen würde, äußerst ehrwürdig machen. Ich spreche für mich selbst, über meine persönlichen Vorlieben und damit über die Tatsache, dass ich das Leben liebe, wie es nur wenige Menschen verstehen können, wobei ich immer daran denke, was Rubem Fonseca gesagt hat:

´ ”Das Leben ist eine ästhetische Einheit”!

Wie werden Viruslasttests durchgeführt?

Ihr Arzt zieht normalerweise alle drei bis sechs Monate, um Ihre Viruslast zu messen. Virale Belastungstests quantitativ Jüngere und hochempfindliche können eine Virusaktivität von nur fünf Kopien / ml bis weit über 1.000.000 Kopien pro Milliliter (Kopien / ml) nachweisen.

Im Gegensatz dazu sind die Tests qualitativ Die HIV-Viruslast wird einfach verwendet, um das Vorhandensein von HIV zu bestätigen, und wird üblicherweise verwendet, um Babys und Neugeborene zu testen, die von HIV-positiven Müttern geboren wurden.

Der Test beinhaltet eine einfache Blutentnahme, die 6 ml Blut (ungefähr ein und ein Teelöffel) erfordert. Sie müssen fasten oder Medikamente vermeiden, bevor das Blut abgenommen wird.

Interpretation der Ergebnisse

Das Ziel, die Viruslast zu testen, ist einfach: Je weniger Kopien von HIV im Blut vorhanden sind, desto besser. Zu Beginn der Behandlung liefern Viruslasttests die Basismessungen, mit denen nachfolgende Tests verglichen werden.

Jeder zehnfache Abfall der Viruslast wird als Abfall in einem Stamm angesehen. Wenn beispielsweise die Viruslast von 50.000 Kopien / ml auf 500 Kopien / ml abfällt, hat der Patient einen zweigleisigen Abfall der Viruslast.

Im Allgemeinen kann man bei der aktuellen Generation von HIV-Medikamenten eine nicht nachweisbare Viruslast zwischen zwei und neun Monaten nach Beginn der ART erwarten. 

Obwohl die Geschwindigkeit, mit der die Unterdrückung erreicht wird, variieren kann, ist sie bei Menschen, die den Beginn der Behandlung verzögert haben und schwere Immunschäden erlitten haben, tendenziell langsamer.

Wir messen dies durch Zählen CD4 einer Person, die quantifiziert, wie viele defensive CD4-T-Zellen im Blut verbleiben. Eine Person mit normaler Immunfunktion kann haben und zwischen 500 1.500 Zellen / ml, während Menschen mit einem geschwächten Immunsystem weniger als 300 Zellen / ml haben.

Wenn eine Person eine Resistenz gegen eines der verschreibungspflichtigen Medikamente entwickelt oder erworben hat, kann die Wahrscheinlichkeit einer Virussuppression ebenfalls stark beeinträchtigt werden. In diesem Fall muss die Behandlung geändert werden, nachdem Gentests (Genotypisierung) ergeben haben, gegen welches Medikament oder welche Medikamente der Patient resistent ist.

Vorteile der Virussuppression

Ziel der HIV-Therapie ist es, über viele Jahre hinweg eine nicht nachweisbare Viruslast aufrechtzuerhalten, die nicht nur zukünftige Behandlungsmöglichkeiten bewahrt, sondern auch das Risiko einer schweren Erkrankung um 53% senkt (laut einer Studie aus dem Jahr 2011 in der New England Journal of Medicine).

Darüber hinaus verringert die Aufrechterhaltung eines nicht nachweisbaren Virus die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus an andere weitergegeben wird, erheblich. Dies wird als Präventionsstrategie bezeichnet Behandlung als Prävention (TasP).

Aktuelle Forschung haben gezeigt, dass das Vorhandensein und Aufrechterhalten einer nicht nachweisbaren Viruslast das Risiko der Übertragung von HIV auf einen nicht infizierten Partner beseitigt, sei es für Anal-, Vaginal- oder Oralsex.

Denken Sie daran: So beängstigend Ihr erstes Ergebnis bei einem Viruslasttest auch sein mag, alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Behandlung und Regelmäßigkeit unter spartanischer Disziplin, drakonischer Kontrolle und germanischer Faust zu halten.

Es gibt kein Virus, das den menschlichen Willen und die Entschlossenheit, zu gewinnen und zu leben, untergraben kann!

Es gibt ein Leben mit HIV

Übersetzt von Cláudio Souza do Original in Was ist HIV-Viruslast und warum ist sie wichtig?

Rodger, A.; Cambiano, V.; Bruun, T. et al. Risiko einer HIV-Übertragung durch kondomlosen Sex bei serodifferenzierten schwulen Paaren, bei denen der HIV-positive Partner eine supprimierende antiretrovirale Therapie (PARTNER) erhält: Endergebnisse einer multizentrischen, prospektiven Beobachtungsstudie. Lanzette. 2019 2. Mai; pii: S0140-6736 (19) 30418-0. Es schmerzt:10.1016/S0140-6736(19)30418-0

Diese Site verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Feedbackdaten verarbeitet werden.

Sprich mit Cláudio Souza