Ich bin HIV-positiv, ich bin HIV-positiv. Was nun?, Seropositiver Blog

Was bedeutet es, HIV-positiv zu sein?

 

HIV-positiv zu sein bedeutet, dass Sie Anzeichen für das Vorhandensein des Virus im Körper haben menschliche Immunschwäche human  (HIV) in Ihrem Körper werden Anzeichen durch einen Test auf . entdeckt HIV In den Vereinigten Staaten leben heute ungefähr 1,2 Millionen Menschen mit HIV, und 14% von ihnen (jeder siebte) wissen es nicht.1

Ein erstes positives HIV-Testergebnis ist vorläufig. Die positiv getestete Person benötigt in der Regel einen Folgetest, um das Ergebnis zu bestätigen. Einige Personen, die anfänglich negativ auf HIV getestet wurden, können im Folgetest positiv sein, da der Körper Zeit braucht, um eine nachweisbare Anzahl von Antikörpern zu produzieren (Immunfenster). Derzeit gibt es keine Heilung für HIV, aber die Infektion kann mit einer medizinischen Behandlung kontrolliert werden Antiretrovirale Therapie, ART.

Betrachten Sie das als haben heute mit HIV infiziert, oder vor dreißig Tagen, führt nicht dazu, dass Sie AIDS-Symptome entwickeln. HIV ist beispielsweise ein anderes Virus als COVID-19.

HIV ist ein Virus, das Zellen des Immunsystems angreift, diese abtötet und den Körper im Laufe der Jahre gegen andere Infektionen wehrlos macht. Es wird durch Kontakt mit infiziertem Blut, Sperma oder Vaginalflüssigkeiten übertragen.

 

Bedeutung von HIV-positivem Ergebnis

wenn jemand testet positiv auf HIV,gilt als vorläufiges positives Ergebnis. Einer  Ein zweiter Bestätigungstest ist erforderlich, um eine positive HIV-Diagnose zu bestätigen. Initiale.

Der einzige Weg, um herauszufinden, ob jemand HIV hat, ist ein Test. Eine positive HIV-Diagnose wird nach dem Nachweis von HIV-Antikörpern und/oder -Antigenen im Körper gestellt. Sobald HIV in den Körper gelangt, produziert das Immunsystem Antikörper  (Proteine, die bei der Bekämpfung von Infektionen helfen) als Reaktion auf das Virus. Ein HIV-Antigen namens p24 wird produziert, noch bevor sich Antikörper entwickeln. Das Vorhandensein von Antikörpern oder Antigenen in einer Blut-, Speichel- oder Urinprobe, die durch einen HIV-Test nachgewiesen wurde, weist darauf hin, dass HIV in den Blutkreislauf gelangt ist und jemand HIV-positiv ist.

Die CDC empfiehlt in erster Linie Antikörper- und Antigen-Kombinationstests, da sie sowohl auf HIV-Antikörper als auch auf p24-Protein prüfen können. Jeder zwischen 13 und 64 Jahren muss mindestens einmal auf HIV getestet werden. 2

Stadien der HIV-Infektion

Stadium 1: Akute HIV-Infektion

Es gibt drei Stadien von HIV. In Stufe 1 Von der HIV-Infektion bis zur akuten HIV-Infektion versucht das Immunsystem, das Virus durch die Produktion von HIV-Antikörpern anzugreifen, ein Vorgang, der als Serokonversion bezeichnet wird. In der Regel tritt innerhalb weniger Wochen nach der Infektion auf.

Diese Antikörper bleiben erhalten und sind viele Jahre lang nachweisbar. Infolgedessen wird jemand, der mit HIV lebt, weiterhin positiv auf HIV-Tests getestet. auch wenn Ihre Viruslast (die Menge an HIV in Ihrem Blut) nicht nachweisbar ist.

Innerhalb zwei bis vier Wochen Nach einer Infektion können bei HIV-Infizierten auftreten:

  • Fieber
  • Nachtschweiß
  • Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • ermüden
  • geschwollene Lymphknoten
  • Mundgeschwüre4

Bei manchen Menschen können jedoch die Symptome fehlen.

Stufe 2: Klinische Latenz

Wenn der Körper in die Phase 2, die klinische Latenz, eintritt, in der sich das Virus immer noch vermehrt, aber auf extrem niedrigem Niveau, fühlen sich infizierte Personen mit geringen oder keinen Symptomen besser HIV kann immer noch übertragen werden für andere jedoch in dieser Phase.

Phase 3: AIDS

Wird eine HIV-Infektion nicht behandelt, erreicht sie das Stadium 3, das erworbene Immunschwächesyndrom (AIDS/AIDS), bei dem das körpereigene Immunsystem stark geschädigt und auch anfällig für andere Infektionen wird. Ein Arzt wird durch CD4-Zelltests diagnostizieren, ob jemand AIDS hat.

In diesem Stadium kann sich jemand mit HIV fühlen wiederkehrendes Fieber,  extreme Müdigkeit,  Durchfall chronisch,  depressão und Verlust von Speicher.6 Andere Symptome der Stufe 3 sind:

HIV Test

Wenn jemand den Verdacht hat, mit HIV infiziert zu sein, kann er sich in einer Klinik testen lassen oder einen Heimtest in einer Apotheke kaufen. Wenn sie einen Test bei einer Arztpraxis bestellen, werden sie angeboten Beratung vor und nach dem Test über das positive Ergebnis und die Verringerung des Übertragungsrisikos. Einige suchen nach internen Tests für Datenschutz und schnelle Ergebnisse.

Ich empfehle es nicht, da ich diesen oder diesen psychischen Riesen nicht kenne, der mit dieser Diagnose beruhigt umgehen kann...

Neben dem Testen auf HIV-Antikörper und -Antigene untersuchen medizinische Fachkräfte auch die Funktion des Immunsystems einer Person und den HIV-Spiegel im Körper. Eine Maßnahme, die sie sich ansehen, ist die Zählung von CD4-Tests, das ist die Anzahl der CD4-Immunzellen im Blut. CD4-Zellen sind für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems von entscheidender Bedeutung.7 Eine normale CD4-Zahl ist und zwischen 500 1.500 Zellen pro Kubikmillimeter. Je mehr CD4-Zellen eine Person hat, desto gesünder ist sie.8 Eine niedrige CD4-Zahl, definiert als 200 oder weniger Zellen pro Kubikmillimeter, weist auf AIDS und ein hohes Risiko für opportunistische Infektionen hin, Infektionen, die häufiger auftreten und bei Menschen schwerwiegender sind mit geschwächtem Immunsystem, wie z. B. mit HIV.

HIV wird durch sexuellen Kontakt oder das Teilen verbreitet medizinische Ausrüstung  mit jemandem, der mit dem Virus infiziert ist. Es kann auch von der Mutter an . weitergegeben werden Sohn durch die Muttermilch.9

„Dinge“, die jemanden einem höheren HIV-Risiko aussetzen können:10

  • Ungeschützter Sex
  • anal sex
  • Teilen von Medikamentennadeln und Spritzen
  • Andere sexuell übertragbare Krankheiten wie Syphilis, Chlamydien und Gonorrhoe
  • Unsichere Injektionen für Bluttransfusionen
  • versehentliche Nadelverletzungen (am häufigsten bei medizinischem Fachpersonal)

Wie verbreitet ist HIV heute?

Antiretrovirale Therapie

Die antiretrovirale Therapie oder ART ist kein Heilmittel, aber sie kann HIV kontrollieren, indem sie verhindert, dass das Virus Kopien von sich selbst anfertigt. Eine antiretrovirale Therapie kann die Viruslast einer Person mit HIV reduzieren und das Ergebnis bei Virussuppression, d. h. wenn eine Person weniger als 20 HIV-Kopien pro Milliliter Blut hat.4 Dies kann dazu beitragen, das Immunsystem zu schützen, das das Virus angreift, und die Wahrscheinlichkeit, dass die infizierte Person krank wird, verringert.

Es gibt sieben Klassen von antiretroviralen Medikamenten und innerhalb dieser Klassen gibt es 39 verschiedene antiretrovirale Medikamente.

ART kann auch das Risiko einer HIV-Übertragung verringern, indem sie die Viruslast niedrig hält und jemandem hilft, eine sogenannte nicht nachweisbare Viruslast zu erreichen, was bedeutet, dass die Menge an HIV in Ihrem Blut so niedrig ist, dass es nicht durch Sex übertragen werden kann. Eine Studie hat ergeben, dass serodiskordante Paare  (wobei eine Person HIV-positiv und die andere HIV-negativ ist) die eine ART erhielten 96% weniger wahrscheinlich, Ihre Partner zu infizieren.11

Ärzte empfehlen, dass Patienten sofort nach Bestätigung der HIV-positiven Diagnose mit der ART beginnen. Eine frühzeitige Behandlung kann das Fortschreiten der HIV-Infektion stoppen und die individuelle Gesundheit der infizierten Person über viele Jahre hinweg erhalten. Menschen, die innerhalb von sechs Monaten nach der Therapie eine nicht nachweisbare Viruslast aufweisen, haben mit größerer Wahrscheinlichkeit eine normale Lebenserwartung als diejenigen, die keine Virussuppression erreicht haben.12

Andere Lebensstiländerungen, die nach einem HIV-positiven Ergebnis in Betracht gezogen werden sollten, sind:

  • Halten Sie Ihre Impfungen auf dem neuesten Stand
  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Reduzierung des Alkoholkonsums
  • schmerzmittel nehmen

HIV zu haben bedeutet eine laufende Therapie und regelmäßige Arztbesuche, um das Fortschreiten der Infektion richtig zu überwachen. Die Diagnose kann Gefühle von Angst und Angst auslösen. Es ist wichtig, sich mit einem Unterstützungssystem zu umgeben und gesund mit einer neuen HIV-positiven Diagnose umzugehen.8

HIV gegen AIDS

HIV und AIDS werden oft beschrieben. fälschlicherweise als dieselbe Krankheit. Tatsächlich, HIV ist ein Virus und AIDS ist eine Erkrankung. AIDS ist das späte Stadium der HIV-Infektion, das auftritt, wenn das körpereigene Immunsystem durch das Virus geschädigt wird.5 Die meisten Menschen mit HIV entwickeln kein AIDS, da die Einnahme von HIV-Medikamenten wie verordnet das Fortschreiten der Krankheit verhindert. HIV ist ein Virus und AIDS ist eine Erkrankung.

Ohne HIV-Medikamente überleben Menschen mit AIDS in der Regel etwa drei Jahre. Hat jemand eine opportunistische Infektion, sinkt die unbehandelte Lebenserwartung auf etwa ein Jahr. HIV-Medizin kann den Menschen in diesem Stadium noch helfen, aber diejenigen, die kurz nach der HIV-Infektion mit der ART beginnen, haben mehr Vorteile.

Ein Punkt zum Nachdenken

Eine HIV-positive Diagnose zu bekommen, kann überwältigend sein, aber jetzt herauszufinden, kann helfen, mit der Behandlung zu beginnen und eine Verschlimmerung der Infektion zu verhindern. Viele Menschen, die mit HIV leben, können ihre Infektion mit den neuesten Behandlungsmöglichkeiten unter Kontrolle halten.

Wenn bei Ihnen HIV diagnostiziert wurde, suchen Sie Ihren und einen erfahrenen Spezialisten für Infektionskrankheiten auf. bei HIV. Die CDC (in den Vereinigten Staaten) bietet eine große Liste von  Mittel  für Wohnen, psychiatrische Versorgung, Reisen und den Kampf gegen die Stigmatisierung rund um HIV. Ich lebte in Hilfshäusern und für mich war die Straße besser.

Für diejenigen, die sich entfremdet oder verwirrt fühlen, schließen Sie sich einer Gruppe von . an unterstützen , bleiben Sie über die HIV-Therapie auf dem Laufenden und konzentrieren Sie sich auf Ihr Wohlbefinden. Eine HIV-positive Diagnose ist nicht das Ende Ihrer Zukunft. Eine positive Einstellung beizubehalten und proaktive Maßnahmen zur Kontrolle Ihrer Infektion zu ergreifen, kann Ihnen helfen, weiterhin ein gesundes Leben zu führen.

Übersetzt von Claudio Souza

HIV oder AIDS? Ich bin ein Reagenz, was nun? Das Leben geht weiter!

Artikelquellen
  1. HIV.gov-Statistiken aus den USA.  Zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2020.
  2. Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten. HIV Test. Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2020.
  3. Smith MK, Rutstein SE, Powers KA, Fidler S, Miller WC, Eron JJ Jr, Cohen MS. Erkennung und Behandlung einer frühen HIV-Infektion: ein klinischer und gesundheitlicher NotfallÖffentlichkeit. J Erwerb des Immunschwäche-Syndroms. 2013 Jul;63 Ergänzung 2(0 2):S187-99. doi: 10.1097/QAI.0b013e31829871e0
  4. Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten. HIV-Behandlung als Prävention. Zuletzt aktualisiert am 3. März 2020.
  5. HIV.gov. HIV-Symptome.  Zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2020.
  6. 01. Juli CSH govDatum zuletzt aktualisiert:, 2020. HIV-Symptome. HIV.gov.
  7. MedlinePlus. CD4-Lymphozytenzahl. Zuletzt aktualisiert am 30.
  8. B-Lajoie MR, Drouin O, Bartlett G, Nguyen Q, Low A, Gavriilidis G, Easterbrook P, Muhe L. Inzidenz und Prävalenz opportunistischer und anderer Infektionen und die Auswirkungen einer antiretroviralen Therapie bei HIV-infizierten Kindern im Jahr 20000: Eine systematische Überprüfung und Metaanalyse. Clin-Infektionskrankheit. 2016 Juni 15;62(12)::1586-1594. doi: 10.1093/cid/ciw139
  9. Naif HM. Pathogenese der Infektion durchHIV Infect Dis Rep. 2013 Jun 6;5(Ergänzung 1):e6. doi: 10.4081/idr.2013.s1.e6
  10. Weltgesundheitsorganisation. HIV / AIDS. Zuletzt aktualisiert am 30.
  11. Curran K, Baeten JM, Coates TJ, Kurth A, Mugo NR, Celum C. HIV-1-Prävention bei HIV-1-serodiskordanten Paaren. Aktuelle HIV/Aids-Repräsentanz. 2012 Jun;9(2):160-70. doi: 10.1007/s11904-012-0114-z
  12. Jiamsakul A, Kariminia A, Althoff KN, Cesar C, Cortes CP, Davies MA, Do VC, Eley B, Gill J, Kumarasamy N, Axe DM, Moore R, Prozesky H, Zaniewski E, Law M. Unterdrückung der HIV-Viruslast bei Erwachsenen und Kindern, die eine antiretrovirale Therapie erhalten – Ergebnisse der IeDEA-Kollaboration. J Erwerb des Immunschwäche-Syndroms. 2017. November 1; 76(3): 319-329. doi: 10.1097/QAI.000000000001499
Unterstützen Sie die Arbeit. Oder es wird irgendwann verschwinden. Die Links führen zu den wichtigsten Websites dieser Banken! Unterstützen Sie einen Job, der Sie unterstützen möchte!

Unterstützen Sie die Arbeit. Oder es wird irgendwann verschwinden. Die Links führen zu den wichtigsten Websites dieser Banken! Unterstützen Sie einen Job, der Sie unterstützen möchte!

Whatsapp WhatsApp uns
Hallo! Ich bin Beto Volpe! Möchtest reden? Sag Hallo! Aber denken Sie daran, dass ich hier zwischen 9 und 00 Uhr arbeite.