Es gibt Leben mit HIV

Antiretrovirale Therapie. KUNST oder "der Cocktail"

Antiretrovirale Therapie oder ART oder COCKTAIL. Als er ankam, drehte er den Spieß um. Was damals über AIDS über den unaufhaltsamen Tod bekannt war, begann sich zu ändern.

Nicht jeder ... und ich wiederhole, nicht jeder könnte von Anfang an profitieren, und selbst heute kann nicht jeder. Für diejenigen, die es nicht konnten, war es, weil AIDS zu weit gegangen war, zu viel Schaden angerichtet und zu wenig Kraft für den Kampf hinterlassen hatte. Für diejenigen, die es heute nicht konnten, ist der Grund der gleiche. Das Fortschreiten der Krankheit. Der stille und tückische Vormarsch. Wenn Sie nur einen Grund zu der Annahme haben, dass Sie möglicherweise HIV haben, lassen Sie sich testen.

Mach den Test

Der Test, die frühe Behandlung und seine festen Absichten verändern dieses Spiel. Oder nicht! Es kommt immer darauf an und viel von dir!

Dies ist der große Punkt, den wir in unserem Leben verstehen müssen! Wie wir zu einer nicht nachweisbaren Viruslast gekommen sind und mit einiger Hoffnung keine Sender mehr sind. Darüber habe ich meine Zweifel, Ängste, Bedrängnisse. Aber wir müssen bedenken und verstehen, dass ...

 

Liebe Immuniza? Ist Liebe und Sex dasselbe? Junge Menschen bekommen HIV aus Liebe

Nicht! Liebe immunisiert nicht!

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten (Bleistift), um den Inhalt dieses Elements zu ändern.

… Antiretrovirale Therapie - Irgendwie hält es uns am Leben…

… Es ist sehr wichtig für uns! Es ist das, was verhindert die Entwicklung von der HIV-Infektion zu AIDS.

Antiretrovirale Therapie Dinge zu lernen

Als ich meine Diagnose erhielt, gab es eine beständige Realität: 

Es gab keine Behandlung, es gab keine Hoffnung auf eine Behandlung und die verdammte Krankheit war tödlich. Wenn Sie die Geschichte von lesen Beto Volpe, Tod und positives LebenSie werden sehen, wie schwierig es für ihn war! Für uns!

Der Terror erlebte ich war unbeschreiblich. Das, was ich darüber schrieb, dass ich Angst hatte, wie eine Pflanze auszusehen, vielleicht wie ein Farn, der allein in einer Vase trocknet, war das Ergebnis dessen, was ich bei den ersten Menschen sah, die ich dort bei CRT-A in der Rua Antônio Carlos sah . 

Kennen Sie die Logik des ORLOFF-Effekts? Es ist dieses:

"Ich bin du morgen"! 

Es war die Werbung für einen bestimmten Wodka, den von Orloff. Ich bekomme keine Ahnung, wie ich ihre Namen hier schreibe, aber sie haben eine interessante Sache geschaffen, weil Werbung, und ich werde den Haken nehmen und es gut genießen, vom Kater des Wodkas sprach, der, wie sie sagen, ebenso wie der von Alkohol von Eiern könnte Sterbehilfe rechtfertigen; Pilaria von Luiz Fernando Veríssimo “.

Die Idee war zu sagen, dass dieser Wodka keinen Kater gab. Wenn Sie mich lesen und mit HIV leben und trinken, hören Sie auf!

Das Getränk und die antiretrovirale Therapie (TARV ODER COCKTAIL) stimmen nicht überein, da die gesegnete Leber doppelt wirkt. Zehnfach wegen der Medikamente und wenn Sie nicht trinken, tun Sie ihm einen großen Gefallen, seine Leber, eines der großen Opfer in dieser Sache. 

Zurück zur Behandlung, zu ihrer Nichtexistenz, alles, was gesehen wurde, war organische Degeneration. Jede Person, die ich an einem Tag gesehen habe. Wir haben Tests gemacht, um zu sehen und zu sehen, wie viel schlimmer wir wurden. Dafür haben wir getan Viruslasttests!

Meine persönliche Angst war Trockne wie eine Pflanze in einem Topf ohne Wasser

Ich erschreckte mich im anderen, genauso wie ich Angst hatte, „meine Tage als zu beenden Waldir".

Verwelkt, von Schmerzen gelutscht, körperlich, geschwächt, handlungsunfähig und kachektisch. Eine menschliche Ruine.

Kombinierte Therapie o Cocktail

HIV besteht typischerweise aus einem primären Virustyp (als "Wildtyp" -Virus bezeichnet) sowie einer Vielzahl von Viren mit jeweils eindeutigen genetischen Signaturen und Konformationen. Eine Kombination von antiretroviralen Medikamenten (die zwei oder mehr Phasen des Lebenszyklus hemmen) wird verwendet, um so viele dieser Varianten wie möglich an einem Punkt zu unterdrücken, an dem die Viruslast einer Person liegt als nicht nachweisbar.

In Kombination wirken antiretrovirale Medikamente als eine Art biochemisches "Tag-Team". Wenn beispielsweise Medikament A eine Variante nicht unterdrücken kann, indem es eine Phase des Lebenszyklus unterdrückt, können Medikament B und C den Job normalerweise abschließen, indem sie eine andere Phase angreifen.

Infolgedessen ist die Replikationsfähigkeit von HIV fast vollständig gestört, und nur wenige mutierte Viren können entkommen und frei im Blutkreislauf zirkulieren.

Es wird allgemein empfohlen, drei verschiedene Medikamente aus zwei verschiedenen Klassen zu verschreiben.3 Der genetische Resistenztest wird von Ärzten verwendet, um die Arten und Grade von Mutationen zu identifizieren, die in ihrer Viruspopulation vorhanden sind, und um festzustellen, welche Kombination von Arzneimitteln für eine bestimmte Situation am besten geeignet ist.

Ziel ist es nicht nur, eine Viruskontrolle zu erreichen, sondern auch alle arzneimittelresistenten Mutationen zu überwinden, die möglicherweise in der Viruspopulation vorhanden sind.

Warum können antiretrovirale Medikamente HIV nicht heilen? Die Stauseen.

Eine Untergruppe des Virus, genannt aufgrund des Virus, ist in der Lage, sich in Zellen und Gewebe im Körper zu integrieren, bekannt als latente Reservoire. Anstatt sich zu infizieren und aus infizierten Zellen herauszukommen, teilt sich das provirale HIV und repliziert sich mit der Wirtszelle, ohne dass das Immunsystem dies erkennt. Es kann jahrelang und sogar jahrzehntelang in diesem Zustand bleiben und erst wieder auftauchen, wenn die Behandlung abgebrochen wird oder sich als unwirksam herausstellt.

Bis Wissenschaftler in der Lage sind, das Virus aus diesen verborgenen Reservoirs in Körperflüssigkeiten zu "werfen", ist die Fähigkeit eines Wirkstoffs, HIV vollständig auszurotten, unwahrscheinlich, wenn nicht unmöglich.

Starten der antiretroviralen Therapie

Im Mai 2014 überarbeitete das US-Gesundheitsministerium (HHS) seine HIV-Behandlungsrichtlinien und empfahl die Durchführung einer Therapie bei allen Erwachsenen, bei denen HIV diagnostiziert wurde, unabhängig davon Ansteckung CD4 oder Krankheitsstadium.4 In der Vergangenheit wurde die Behandlung nur empfohlen, wenn die CD4-Zahl einer Person unter den Schwellenwert von 500 Zellen / ml fiel.

Die HHS-Entscheidung wurde durch Beweise gestützt, dass eine frühzeitige Behandlung mit einer Reihe positiver Ergebnisse verbunden ist, darunter:

  • Reduziertes Risiko für Krankheiten im Zusammenhang mit einer HIV-Infektion
  • Reduziertes Risiko einer Mutter-Kind-Übertragung
  • Reduziertes Risiko einer HIV-Übertragung

Diese letztere Empfehlung wird weiter durch Hinweise gestützt, dass eine antiretrovirale Therapie die Infektiosität einer mit HIV lebenden Person signifikant verringern kann, eine Strategie, die als bekannt ist Behandlung als Prävention (oder TasP). Es wurde auch gezeigt, dass Menschen, die eine frühe HIV-Therapie erhalten, mit einer um 53% geringeren Wahrscheinlichkeit schwere Krankheiten entwickeln, sowohl im Zusammenhang mit HIV als auch ohne HIV.

Im Gegensatz dazu fällt die Verschiebung der Behandlung, bis die CD4-Zahl einer Person unter 200 fällt (das Stadium der Krankheit, bekannt als AIDS) kann die Lebenserwartung dieser Person um durchschnittlich 15 Jahre senken.

Auswahl geeigneter Medikamente (MEDIZIN) 

Das Ziel der Erstlinientherapie besteht darin, Medikamente zu verschreiben, die den einfachsten Dosierungsplan, die wenigsten Nebenwirkungen und das geringste Risiko für die Entwicklung einer Arzneimittelresistenz bieten. Während sich die Behandlungsrichtlinien mit der Veröffentlichung neuer Medikamente oder wissenschaftlicher Informationen regelmäßig ändern und weiterentwickeln werden, befürwortet die derzeitige Wissenschaft die Verwendung von integrale Inhibitoren neue Generation und Nukleosidanaloga in der Erstlinientherapie.

Unter den 39 von der FDA zugelassenen antiretroviralen Medikamenten befinden sich 12 feste Dosiskombinationen (FDC), die zwei oder mehr Medikamente enthalten. Damit müssen Sie nur eine Pille (im Gegensatz zu mehreren) täglich einnehmen, was das Befolgen Ihres Behandlungsplans vereinfacht.

Beispiele für kombinierte Medikamente mit fester Dosis sind:

  • Atripla (Sustiva, Viread, Emtriva)
  • Complera (Edurant, Viread, Emtriva)
  • Genvoya (Vitekta, Tybost, Tenofoviralafenamid, Emtriva)
  • Odefsey (Edurant, Tenofoviralafenamid, Emtriva)
  • Prezcobix (Prezista, Tybost)
  • Stribild (Vitekta, Tybost, Viread, Emtriva)
  • Triumeq (Ziagen, Epivir, Tivicay)
  • Truvada (Viread, Emtriva) 
Vereinfachen Sie, um die Mitgliedschaft aufrechtzuerhalten

Es ist besonders wichtig, den Behandlungsplan so einfach wie möglich zu halten, da die aktuellen Forschungsergebnisse darauf hindeuten, dass die behandelten Personen den Behandlungsplan einhalten müssen mehr als 95% Einhaltung, um optimale Therapieziele zu erreichen. Meine älteste Krankenschwester (im Sinne der Geschichte) Camila erklärte mir dies am Ende des Tages, am frühen Abend, immer noch in der Rua Frei Caneca, von wo aus der ehrenwerte politische Zwerg Pastell de Chuchu das AIDS niemals nach Hause hätte bringen dürfen ohne vorherige Ankündigung mehr als sechstausend (6.000) Patienten in Emílio Ribas auszurotten. Als ich das erste Mal dort war, verbrachte ich mehr als neun Stunden (neun Stunden) in der Warteschlange, um meine Medikamente und Maras zu bekommen. Camila sagte, das Ziel sei 95%.

Zwei Sekunden später, als sie merkte, dass ich im Garten wie eine Kuh geschlagen wurde, um zu rechnen, lächelte sie und sagte:

- "Verlieren Sie höchstens eine Steckdose".

Ich verwalte beide Behandlungen mit spartanischer Disziplin, drakonischer Strenge und germanischer Faust! Unser Ziel ist 100%. Nun, lass uns weitermachen. 

HIV-Behandlung - Adhärenz ist alles, alles, alles und mehr!

Die Einnahme Ihrer Medikamente genau wie verschrieben, ohne eine Dosis zu verpassen, ist der beste Weg, um die besten Ergebnisse zu erzielen und Behandlungsversagen zu minimieren.

Wenn eine Behandlung fehlschlägt

Im Allgemeinen hängt die Dauer der Wirksamkeit der Behandlung direkt mit der Compliance-Rate zusammen, die eine Person erreichen kann.

Wenn die Viruskontrolle nicht aufrechterhalten wird, kann sich das Virus frei vermehren, wodurch arzneimittelresistente Mutationen gedeihen und zur vorherrschenden Variante werden können. In diesem Fall wird die Behandlung immer weniger wirksam und funktioniert schließlich nicht mehr vollständig. Dies ist als Behandlungsversagen bekannt.

In diesem Stadium müssen Ärzte genetische Resistenztests durchführen, um das Ausmaß der Resistenz gegen das Medikament zu ermitteln. In einigen Fällen kann Resistenz nur ein oder zwei Medikamente betreffen; In anderen Fällen können ganze Klassen unwirksam sein. Die Behandlung muss dann überprüft werden, um diese Probleme besser zu lösen und gleichzeitig die Haftungsbarrieren zu beseitigen, die möglicherweise zu einem Behandlungsversagen geführt haben.

Ja Es gibt ein Leben mit HIV

Der sorgfältige Einsatz antiretroviraler Medikamente ist wichtig. Ein gesunder Lebensstil spielt jedoch eine große Rolle dabei, wie Sie sich täglich fühlen und wie Ihre Krankheit behandelt wird.

Bleiben Sie über Impfstoffe auf dem Laufenden

HIV erschwert es Ihrem Körper, Infektionen zu bekämpfen. Sie können sich vor bestimmten vermeidbaren Krankheiten schützen, indem Sie über Ihre Impfungen auf dem Laufenden bleiben. Fragen Sie Ihren Arzt, welche Impfstoffe für Sie empfohlen werden.

Aufhören zu rauchen

Rauchen, wenn Sie gehencDu hast HIV Es hat einen enormen Einfluss auf Ihre Gesundheit und kann Jahre in Ihrem Leben dauern. Rauchen ist ohnehin eine ungesunde Angewohnheit, aber seine gesundheitlichen Auswirkungen erreichen noch mehr Menschen mit HIV, was das Risiko für Lungenkrebs, Herzinfarkt und Schlaganfall erheblich erhöht.

Mäßigen Sie Ihre Alkoholaufnahme

Einige Studien haben gezeigt, dass Alkoholkonsum das Fortschreiten von HIV beschleunigen kann, selbst wenn antiretrovirale Medikamente eingenommen werden.9 Möglicherweise möchten Sie Ihren Alkoholkonsum moderieren. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um herauszufinden, was für Sie am besten geeignet ist, insbesondere wenn Sie das Gefühl haben, Hilfe bei Ihrem Getränk zu benötigen.

Parallele Therapien, die helfen

Over-the-Counter-Medikamente behandeln das Virus selbst nicht, sind jedoch nützlich, um bestimmte problematische Symptome und Komplikationen der Krankheit zu reduzieren.

Unter einigen Optionen zu berücksichtigen:

  • Over-the-Counter-Schmerzmittel, Wie Paracetamol kann es helfen, Kopfschmerzen und Körperschmerzen zu lindern.
  • Topisches Capsaicin kann benutzt werden um periphere neuropathische Schmerzen.
  • Vitamin D und Kalzium: Eine antiretrovirale Therapie kann zu einer Verringerung der Knochendichte führen, wodurch Sie einem höheren Risiko für die Entwicklung von Osteoporose ausgesetzt sind. Diese Ergänzungen können helfen, die Knochenstärke aufrechtzuerhalten. 
Komplementäre Alternativmedizin 

Es gibt keine CAM-Therapien, die die antiretrovirale Therapie ersetzen. Trotzdem wenden sich viele Menschen mit HIV der alternativen Medizin zu, um die Symptome der Krankheit und die Nebenwirkungen von Behandlungsmedikamenten zu behandeln. Sie sollten immer mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie etwas zu Ihrem Behandlungsplan hinzufügen. 

Yoga oder Meditation

Yoga und Meditation können helfen, Schmerzen zu lindern sowie Stress- und Depressionsgefühle zu lindern, die häufig mit einer HIV-Diagnose einhergehen.10 Ein zusätzlicher Vorteil von Yoga ist, dass es eine sanfte Art des Trainings ist. 

Alpha-Liponsäure

Obwohl Alpha-Liponsäure nicht umfassend auf HIV-Schmerzen untersucht wurde, hat sich gezeigt, dass sie diabetische Nervenschmerzen verbessert.11 Als solche kann sie auch bei HIV-Patienten bei der Behandlung neuropathischer Schmerzen hilfreich sein. 

Medizinisches Marihuana

Medizinisches Marihuana kann bei Schmerzen helfen, Übelkeit lindern und den Appetit anregen.12 Es gibt jedoch Nachteile, einschließlich der Möglichkeit einer Sucht. Darüber hinaus variieren die staatlichen Gesetze stark, wenn es um medizinisches Marihuana geht.

Kräuterergänzungen zu verhindern

Während einige Kräuterzusätze während der Behandlung sicher verwendet werden können, können andere negativ mit antiretroviralen Mitteln interagieren. Aus diesem Grund können bestimmte Kräuter wie Johanniskraut, Knoblauch (nur Ergänzungen, Kochen ist OK), Gingo Biloba, Ginseng, Kava, Gelbwurzel und Nachtkerzenöl sollten vermieden werden.13 Dies sollte nicht als vollständige Liste angesehen werden. Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit einer Kräuterergänzung beginnen.

Übersetzt von Cláudio Souza am 29. September 2020 aus dem Original in Sehr gute Gesundheit Bewertet von Mara TM


Holen Sie sich kostenlos Updates direkt auf Ihr Gerät

Etwas zu sagen haben? Sag es!!! Dieser Blog und die Welt sind mit Freunden viel besser!

Diese Site verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Feedbackdaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir nehmen an dass Sie damit einverstanden sind. Sie können sich aber abmelden, wenn Sie es wünschen. AKZEPTIEREN Mehr erfahren

Datenschutz und Cookies Policy